Hotel Reussischer Hof Schmölln - - worth seeing surrounding area - Thüringen - Weimar



deutsch english


Weimar


- Entfernung ca. 75 km
Goethe-Schiller-Denkmal

Es ist wohl eines der bekanntesten Denkmäler in Deutschland. Am 4. September 1857 wurde das von dem aus Dresden stammenden Bildhauer Ernst Rietschel erschaffe Kunstwerk direkt vor dem Weimarer Theater enthüllt. Das notwendige Erz stammt aus dem Material erbeuteter türkischer Kanonen und wurde vom bayrischen König gestiftet. Ritschel gab seinen beiden Figuren die Kleidung ihrer Zeit, um eine Verbindung zu ihrer Epoche herzustellen. Obwohl es unbestritten ist, dass die beiden großen Dichter zusammengehören, hat Ritschel sie so abgebildet, dass sie einander nicht anblicken, ja nicht einmal in dieselbe Richtung schauen. Und obwohl beide Dichter unterschiedlich groß waren, hat Rietschel sie gleich groß dargestellt. Kopien des Goethe-Schiller-Denkmals stehen in den US-amerikanischen Städten Cleveland, Milwaukee und San Francisco.
Gedenkstätte Buchenwald

Von 1937 bis zum 11. April 1945 bestand auf dem Ettersberg bei Weimar das Konzentrationslager Buchenwald, in dem über 250.000 Menschen aus fast 50 Nationen inhaftiert waren. Mehr als 50.000 Menschen starben durch die mörderischen Arbeits- und Lebensbedingungen oder wurden von der SS willkürlich ermordet. Von August 1945 bis 1950 nutzte die sowjetische Geheimpolizei das Gelände als Internierungslager (Speziallager Nr. 2), in dem von 28.000 Inhaftierten über 7.000 ums Leben kamen.

Anfang der fünfziger Jahre wurde das Lager weitgehend demontiert. Am Südhang des Ettersbergs entstand eine monumentale Denkmalanlage, die 1958 mit den erhaltenen Bereichen des ehemaligen Lagers als Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald eingeweiht wurde.
Die heutige Gedenkstätte Buchenwald ist Teil der von der Bundesregierung und vom Land Thüringen getragenen Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau Dora.

Zu besichtigen sind:
Das ehemalige Lagergelände mit Torgebäude, Arrestzellenbau, Krematorium, Kammergebäude, Desinfektion, der ehemalige Bahnhof, Reste von SS-Zoo und SS-Führersiedlung, Steinbruch, Friedhof der Toten des sowjetischen Speziallagers, Mahnmal mit Figurengruppe von Fritz Cremer, Friedhof am Mahnmal.

Denkmale und Gedenksteine erinnern an die im KZ Buchenwald begangenen Verbrechen.

Öffnungszeiten:
Lagergelände, Außenanlagen und Mahnmal sind täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit zugänglich
montags geschlossen
Ausstellungen: 1. Mai - 30. Sept.: 9.45 - 18 Uhr (letzter Einlass 17.15 Uhr); 1. Okt. - 30. April: 8    
Kontakt:
99427 Weimar
Telefon: 0 36 43 / 43 00
Fax: 0 36 43 / 43 01 00
E-Mail:    buchenwald@buchenwald.de
Internet:    www.buchenwald.d
   

-- © 2008 - 2017 Hotel Reussischer Hof Schmölln, hotel_reussischer_hof@t-online.de --
Impressum-- Alle Rechte vorbehalten. -- Admin
powered by WAD Homepagescript 1.83
Script by WAD-FULLSERVICE